NZZ-Beiträge


 

- Viele Gedanken, die den Westen tragen, wurden vor langer Zeit gedacht. Veraltet sind sie nicht (NZZ, 11. Juli 2024)


NZZ, 13. Juni 2024
NZZ_2024_06_13.pdf (302.44KB)
NZZ, 13. Juni 2024
NZZ_2024_06_13.pdf (302.44KB)

- Die woke Liebe zum Islam ist gefährlich (13. Juni 2024)


Der Glaube verschwindet, der Markt kommt
NZZ_2024_01_17_S_31.pdf (710.7KB)
Der Glaube verschwindet, der Markt kommt
NZZ_2024_01_17_S_31.pdf (710.7KB)

Joachim Beuckelaers Werk aus dem Jahr 1561 lässt sich als frühneuzeitliche Religionskritik lesen (17. Januar 2024)


 

Der Überfall der Hamas auf Israel zeigt: Der Islam wirkt desintegrierend (1. November. 2023)


- „Der Geist hat kein Geschlecht“, schrieb Poullain de la Barre. Aber wie hielt er es mit dem Priestertum und der Weiblichkeit? (22. August 2023)


- Die klimareligiöse Welle ist eine Absage ans Christentum (30. Januar 2023)


- Gott wird, Inklusion und Vielfalt sei Dank, zu einem sächlichen „höheren Wesen, das wir verehren“ - und zunehmend zum Phantom (15. Dezember 2022)


- Religion dient der Einheit und dem gesellschaftlichen Zusammenhalt (16. September 2022)


Der synodale Irrweg: Was, wenn der Reformprozess in der katholischen Kirche dazu führt, dass sich innerkirchlich fortan zwei Bekenntnisse gegenüberstehen? (13. August 2022)

 


- Die geistige Elite druckst herum angesichts des Angriffskriegs gegen die Ukraine (9. 6. 2022)


- Staatskirchentum hat vieler Gesichter - Der Moskauer Patriarch Kirill ist Putins Gehilfe (18. April 2022)


Corona hat die Menschheit gekränkt. Was sagen die Kirchen dazu? – Nichts (7. Januar 2022)

 

Kirchenpolitik und freisinnige Zauberlehrlinge (29. November 2021)


- Pandemie - Geduld üben und Toleranz walten lassen (15. September 2021) 



- Auf dem Weg in eine neue Ständegesellschaft ( 4. Juli 2021, NZZaS)



- Die Sozialisten und die Religion (5. Mai 2021)


 

- Islamische Quellen müssen neu interpretiert werden - sonst gibt es keinen Frieden (16. Februar 2021)



- Für die letzten Fragen bleiben religiöse Antworten relevant (24. September 2020)



- Ist das Christentum entbehrlich geworden? (7. Juli 2020)



- Das Auftreten der kleinen Schwester des Despotismus, der Willkür, muss uns stutzig machen (9. Mai 2020)



- Die Corona-Pandemie ist eine Katastrophe, aber sie zwingt uns, über uns selbst nachzudenken - und über unsere Stellung in der Welt (28. April 2020)



- Das Christentum hat es einfacher als der Islam (14. August 2019)



- Ewige Bestimmung des Menschen (2. November 2018)


- Religionspolitik taugt nicht zur Integration (20. Juli 2018)



- Kirche und sexueller Missbrauch (19. April 2018)




- Glauben und Diskriminierung: Zustände wie im alten Rom? (9. Januar 2018)




- Was es braucht, den Islam mit der freien säkularen Gesellschaft kompatibel zu machen. Islam und säkularer Staat (15. Juli 2017)



- Fest der Hoffnung (15. April 2017)



- Konfessionen und Aufsicht über Stiftungen (7. Dezember 2016)




- Beim Säkularismus könnte der Islam vom Christentum lernen (9. Oktober 2016, NZZaS)



- Gleichheit kommt vom Glauben (30. Juni 2016)




- Ein theologischer Diskurs ist nötig (27. November 2015)



- Deutungshoheit über den Glauben (22. Mai 2015)




- Eine "Islamische Landeskirche" schiesst über das Ziel hinaus. Keine religiöse Kolonisierung (29. Januar 2015)



- Unauflöslichkeit der Ehe (2. Oktober 2014)



NZZ-Borg-2013.pdf (179.46KB)
NZZ-Borg-2013.pdf (179.46KB)

- "Borg-Kultur" im "Kirchenwesen" (13. September 2013)



Entweltlichung des Petrusdienstes (27. Februar 2013)



- Der Unterschied von Priester und Laie muss bleiben (20. Januar 2013, NZZaS)




Stand: 11. Juli  2024